Veranstaltungsdokumentationen

Podiumsdiskussion Friedenssicherung in Zeiten der Pandemie - Ethische und sicherheitspolitische Konsequenzen einer neuen Bedrohung am 10.12.2020

Wie groß die Herausforderung für Entscheidungsträger*innen ist, in der Pandemie Gesundheit, Freiheit und Menschenwürde gleichermaßen im Blick zu haben – das wurde klar bei der Podiumsdiskussion “Friedenssicherung in Zeiten der Pandemie – ethische und sicherheitspolitische Konsequenzen einer neuen Bedrohung”, die am 10. Dezember 2020 in der Katholischen Akademie in Hamburg stattfand. Das Zentrum für ethische Bildung in den Streitkräften (zebis) kooperierte hierbei erstmals mit dem Julius-Leber-Forum, der Vertretung der Friedrich-Ebert-Stiftung in Hamburg. Erfahren Sie mehr ...

Symposium Ethische Bildung in der Bundeswehr – Aufgaben, Möglichkeiten, Grenzen am 22.10.2020

Ethische Bildung in der Bundeswehr – Aufgaben, Möglichkeiten, Grenzen: Der Titel des Symposiums, anlässlich des zehnjährigen Jubiläum des zebis im April am 22. Oktober durchgeführt, spannt ein weites Feld auf. Nach den Grußworten des Leitenden Militärdekans Monsignore Rainer Schadt, der Direktorin des zebis Dr. Veronika Bock und des Präsidenten der Helmut-Schmidt-Universität Prof. Dr. Klaus Beckmann spiegelte sich dies bereits in den beiden vormittäglichen Keynotes wider. Erfahren Sie mehr ...

Seminar zum Thema "Autonome Waffensysteme" in Todendorf/Panker am 18.8.2020

Um Soldaten im Einsatz gegen Bedrohungen aus der Luft zu schützen, verfügt die Bundeswehr über das Flugabwehrsystem MANTIS. Die Abkürzung steht für „Modular, Automatic and Network capable Targeting and Interception System“: Mit mehreren Sensoreinheiten, einer Bedien- und Feuerleitzentrale und mehreren Geschütztürmen ist das Flugabwehrsystem hoch automatisiert zu jeder Tageszeit und in jedem Wetter einsatzfähig. Damit kommt das Waffensystem MANTIS einem autonomen Waffensystem erstaunlich nahe. Erfahren Sie mehr ...

Podiumsdiskussion „Weiße Rose: Ethik des Widerstands – gestern und heute“ in München am 15.07.2019

Der Stimme des Gewissens folgen, um Freiheit und Gerechtigkeit zu verteidigen – selbst wenn das gravierende Nachteile für sich selbst zur Folge haben kann. Das taten die mutigen Mitglieder der Weißen Rose, und das können auch wir heute von ihnen lernen. Darin waren sich die Teilnehmer der Podiumsdiskussion „Weiße Rose: Ethik des Widerstands – gestern und heute“ einig. Erfahren Sie mehr ...

Friedensethischer Kurs vom 2. bis 7. Juni in Hamburg

„(Friedens-)Ordnungen unter Druck“. Unter diesem Titel – einer treffenden Charakterisierung der derzeitigen Weltsicherheitslage – fand der diesjährige Friedensethische Kurs für Militärseelsorger/-innen und Interessierte statt. Erfahren Sie mehr ...

8. Internationaler Workshop für Berufsoffiziere in Auschwitz

Auschwitz ist unvorstellbar und schrecklich real. Das Konzentrationslager steht symbolisch für die zutiefst menschenverachtende Ideologie des Nationalsozialismus und die vom NS-Regime ersonnene Tötungsmaschinerie. Und es steht für Erfahrungen, die die Identität unserer Gesellschaften und die Identität Europas nachhaltig prägen. Der Auseinandersetzung mit dem Geschehen und seinen Folgen kommt mithin eine exemplarische Bedeutung für den Umgang mit Gewalterfahrungen und ihren Folgen zu. Erfahren Sie mehr ...

Drittes militärmedizinethisches Symposium „Moral Injury – Moralische Verletzung. Verwundbare Werte?“ in München am 28.11.2018

Zum dritten Mal fand an der Katholischen Akademie in München am 28. November 2018 ein ganztägiges medizinethisches Symposium statt, veranstaltet vom Zentrum für ethische Bildung in den Streitkräften (zebis) unter Beteiligung der Sanitätsakademie der Bundeswehr und dem Fachzentrum ZH Militärmedizinethik. Erfahren Sie mehr ...

Podiumsdiskussion: „Cyberwar – ein Angriff auf Freiheit und Demokratie?“ am 6.9.2018 in Köln

25 bis 30 Millisekunden: In dieser Zeit lässt sich heutzutage ein Datenpaket von einem Kontinent zum anderen schicken. Mit dieser Zahl verdeutlichte Podiumsgast Thomas Tschersich, Leiter des Bereichs Internal Security & Cyber Defense der Telekom Security, dem Publikum, mit welchen Dimensionen wir – die Staaten und ihre Organe, die Unternehmen und letztlich jeder Einzelne von uns – im Cyberspace konfrontiert sind. Erfahren Sie mehr ...

Podiumsdiskussion zur Strategischen Vorausschau und Krisenprävention am 30.11.2017 in Berlin

„Operation Frieden – Was kann Strategische Vorausschau zur Früherkennung und Krisenprävention beitragen?“ Unter diesem Titel veranstaltete das zebis in Kooperation mit der Bundesakademie für Sicherheitspolitik und dem Zentrum Innere Führung am 30.11.2017 eine Podiumsdiskussion in der Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz in Berlin. Erfahren Sie mehr ...

Ethische Weiterbildung für das medizinische Personal des Bundeswehrzentralkrankenhauses

Unter dem Titel „Arzt und Soldat – ein moralisches Dilemma” richtete das zebis am 12.10.2017 in Kooperation mit dem Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz eine Weiterbildungsveranstaltung für dessen medizinisches Personal aus. Erfahren Sie mehr ...

Friedensethischer Einführungskurs in Hamburg: Von Verdun bis Aleppo – Ethische Wege aus der Gewalt

Auch im 21. Jahrhundert prägen bewaffnete Konflikte unsere Welt. Angesichts dieser Wirklichkeit des Krieges sucht die christliche Friedensethik weiterhin nach moralischen Grundlagen für ein menschliches Zusammenleben in der Völkergemeinschaft, um einen Ausweg aus den Fesseln der Gewalt zu zeigen. Erfahren Sie mehr...

Fachtagung „Auf dem Weg zur Generalinspekteurin?“ am 01.06.2017

Haben Frauen in den durch Männer dominierten Streitkräften die gleichen Aufstiegschancen wie ihre männlichen Kameraden? Gendergerechtigkeit in der Truppe war Thema der Fachtagung „Auf dem Weg zur Generalinspekteurin?“. Erfahren Sie mehr...

Neue Herausforderungen – Alter Konflikt? Zwischen Mediziner- und Soldatenethos

„Der Menschlichkeit verpflichtet“ – das Leitbild des Sanitätsdienstes der Bundeswehr bietet ethische und rechtliche Orientierung bei konkreten und aktuellen Fragen. Erfahren Sie mehr...

5. Internationaler Workshop für Berufsoffiziere zum Umgang mit der gewaltbelasteten Vergangenheit von Auschwitz

25.-29.10.2015 - Eine Kooperation der Maximilian-Kolbe-Stiftung und des Zentrums für ethische Bildung in den Streitkräften unterstützt durch das Zentrum Innere Führung der Bundeswehr, Koblenz. Erfahren Sie mehr...

Ethik in Zeiten von Terror und Gewalt - Friedensethischer Vertiefungskurs

19.-23.06.2016 - Teilnehmer aus sieben europäischen Ländern beim FEVK – aktuelle Informationen zum Thema Terror in 2016 gab es eine Woche lang in Form von Vorträgen, Arbeitsgruppen und Diskussionen.
Erfahren Sie mehr...

Internationaler Workshop für Berufsoffiziere zum Umgang mit der gewaltbelasteten Vergangenheit von Auschwitz

26.-30.10.2015 - Eine Kooperation der Maximilian-Kolbe-Stiftung und des Zentrums für ethische Bildung in den Streitkräften unterstützt durch das Zentrum Innere Führung der Bundeswehr, Koblenz. Erfahren Sie mehr...

Gut geführt!? - Die Ethik Innerer Führung

07.10.2015 - Die Ethik Innerer Führung und die Wünsche für ein neues Weißbuch. Erfahren Sie mehr... 

Podiumsdiskussion - „Hybride Kriege – die Ohnmacht der Gegner“

08.07.2015 - Aufwiegeln von Aufständen, Cyberattacken, Beeinflussung durch Propaganda, gesteuerte Medien – all das kann Teil eines hybriden Krieges sein. Hybride Kriege – ein gekonnter Strategiemix - wie können wir uns künftig davor schützen? Erfahren Sie mehr...

FEEK bestätigt: Terroranschläge behindern Weltfrieden

21.-26.06.2015 - Der Weltfrieden wird immer fragiler. Das belegen die jüngsten Anschläge und die vielen Kriegsherde wie in Syrien oder der Ukraine. Erfahren Sie mehr...

Teilnehmer aus über 20 Ländern treffen sich auf Euro-ISME zum Thema Leadership und Militärethik

10.-13.05.2015 - Ethik in militärischer Führung - das diesjährige Thema der internationalen Euro-ISME-Jahrestagung (Internationale Gemeinschaft für Militärethik) Erfahren Sie mehr...

Internationaler Workshop für Berufsoffiziere zum Umgang mit der gewaltbelasteten Vergangenheit von Auschwitz

03.-07.11.2014 - Eine Kooperation der Maximilian-Kolbe-Stiftung und des Zentrums für ethische Bildung in den Streitkräften. Erfahren Sie mehr...

Arzt oder Soldat? Zwei Rollen – ein Dilemma

06.10.2014 - Über 50 Ärzte, Sanitäter und Offiziere diskutierten mit internationalen Experten wie Professor Michael Gross und Professor Peter Olsthoorn über diese Frage. Einen Bericht, Audiomitschnitte und Fotos finden Sie hier

Berliner Teilnehmer loben Cyberwar-Podiumsdiskussion

25.09.2014 - Die Podiumsdiskussion "Cyberwar - Die digitale Front" fand am 25. September 2014 in Berlin statt und stieß auf viel positive Resonanz. Einen Bericht, Audiomitschnitt und eine Videodokumentation finden Sie hier

zebis stößt bei Euro-ISME auf große Resonanz

25.05.-28.05.2014 - Auf der vierten Jahrestagung in Koblenz zum Thema "Didaktik der Militärethik - von der Theorie zur Praxis" stellte zebis-Direktorin Dr. Veronika Bock und ihr Team verschiedenste Schwerpunkte des zebis zu den Schwerpunkten Ethik und Militär vor. zebis lobt Euro-ISME als gelungene Veranstaltung. Erfahren Sie mehr...

Veranstaltungsdokumentation der Podiumsdiskussion "Roboter am Abzug - Sind Soldaten ersetzbar?"

04.09.2013 - Die Podiumsdiskussion "Roboter am Abzug - Sind Soldaten ersetzbar?" fand am 4. September 2013 in Berlin statt. Einen Bericht, Vorträge und Bildergalerien finden Sie im Bereich Veranstaltungsdokumentation. Erfahren Sie mehr...

Alle Veranstaltungsdokumentationen im Überblick finden Sie im Archiv.