Veranstaltung zum Thema „Auf dem Weg zur Generalinspekteurin?“ – Kooperation mit dem Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages und dem Zentrum Innere Führung in der Katholischen Akademie in Berlin

01. Juni 2017 - Katholische Akademie in Berlin

VON DER SANITÄT IN DEN FÜHRUNGSSTAB

1975 – in diesem Jahr traten die ersten weiblichen Sanitätsoffiziere ihren Dienst in der Bundeswehr an. Seitdem hat sich in den Streitkräften die Situation für Frauen grundlegend verändert. Sie dienen seit 2001 auch in allen anderen Teilstreitkräften, Laufbahnen und Verwendungen. Die Bundeswehr hat sich zu einem modernen Arbeitgeber entwickelt, zu dessen zentralen Aufgaben stets die Gewinnung und Bindung von qualiziertem Personal gehört.

DIVERSITY ALS CHANCE

Das Weißbuch 2016 hält fest: Heterogene Gruppen arbeiten effektiver und kreativer zusammen. Damit Diversity-Management funktioniert, muss ein Ziel der Personalplanung auch die Erhöhung des Frauenanteils sein. Gelingt das in allen Bereichen? Gibt es objektive Hindernisse, etwa bei der Verwendung in den infanteristischen Kampfverbänden?

GELINGT DAS MITEINANDER?

Das Selbstverständnis der Soldatinnen hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr gefestigt. Ihr Selbstbewusstsein ist gestiegen. Die Skepsis der Männer gegenüber weiblichen Vorgesetzten hat jedoch zugenommen, ebenso das Gefühl ungleicher Bewertungen. Was sind die Gründe? Wie kann das kameradschaftliche Miteinander von Frauen und Männern in der Bundeswehr weiter gefördert werden?

DISKUTIEREN SIE MIT!

Die Kooperationsveranstaltung „Auf dem Weg zur Generalinspekteurin?“ bietet einen Dialog über die Situation von Frauen in den deutschen Streitkräften sowie im internationalen Vergleich. Renommierte Expertinnen und Experten schildern ihre Erfahrungen, und Arbeitsgruppen laden zur intensiven Beschäftigung mit dem Thema ein.

ARBEITSGRUPPEN

1. Die Situation von Soldatinnen im internationalen Vergleich
In dieser AG werden die Erfahrungen von Soldatinnen in den USA, den Niederlanden und der Bundesrepublik Deutschland betrachtet. Wie fand die Integration von Frauen in diesen Armeen statt und wie sieht die Frauenförderung dort aus? Gibt es Unterschiede zur Bundeswehr und wo kann man voneinander lernen?

Leitung: Kristina Tonn, zebis.

Mit: Colonel Elanor Boekholt-O’Sullivan (Niederlande) und Brigadier General Dawne L. Deskins (USA)

2. Stärkung weiblicher Führungskompetenz – Angebote und Erfahrungen des Zentrums Innere Führung
Ausgehend von den am Zentrum Innere Führung gewonnenen Erfahrungen sollen in dieser AG Möglichkeiten der Stärkung weiblicher Führungskompetenz betrachtet werden. Welche „Strategien“ bzw. welche „Kompetenzen“ haben erfolgreiche weibliche Führungskräfte bei ihrem Aufstieg begünstigt oder könnten ihn begünstigen? Welche Themen sind besonders geeignet, die Führungskompetenz von Frauen zu fördern und deren berufliche Durchsetzungschancen zu erhöhen?

Leitung: Kommandeur ZInFü, Generalmajor Reinhardt Zudrop, unterstützt durch Regierungsrätin Babette Strubbe und Oberstleutnant Stephan Scherer (Dozenten ZInFü)

3. Gendergerechtigkeit im Kampfverband?
Diese AG behandelt insbesondere ethische Fragen von Diversity-Management und potentiellen Hindernissen für Frauen vor dem Hintergrund der verschiedensten Besonderheiten, Herausforderungen und Vorbehalte, die insbesondere auch in Kampfverbänden zu Tage treten. Was bedeutet dies für das Selbstverständnis und die Zusammenarbeit von Soldatinnen und Soldaten?

Leitung: Dr. Veronika Bock, Direktorin des zebis, und Oberstarzt Dr. Lale Bartoschek, Leiterin Stabselement Chancengerechtigkeit, Vielfalt und Inklusion im Geschäftsbereich Bundesministerium der Verteidigung

PROGRAMM

12.00 Uhr Empfang

13.00 Uhr Eröffnung der Veranstaltung und Grußworte: Militärgeneralvikar Monsignore Reinhold Bartmann, Wehrbeauftragter Dr. Hans-Peter Bartels, General a. D. Wolfgang Schneiderhan, Generalmajor Reinhardt Zudrop, Moderation: Dr. Veronika Bock

13.45 Uhr Arbeitsgruppen

16.15 Uhr Abschlussplenum: Wehrbeauftragter Dr. Hans-Peter Bartels, Dr. Veronika Bock, General a. D. Wolfgang Schneiderhan, Generalmajor Reinhardt Zudrop

17.00 Uhr Veranstaltungsende

 

Download der Veranstaltungsbroschüre: Auf dem Weg zur Generalinspekteurin?

Download der Antwortkarte: Anmeldung für die Arbeitsgruppen